Heimaufenthaltsgesetz - HeimAufG BGBl. I Nr. 59/2017

Vermittelt werden Kenntnisse des Bundesgesetzes. Wie kann ein prozessorientierter Ansatz bei freiheitsbeschränkenden Maßnahmen eingehalten und in Verbindung unterschiedlicher Berufsgruppen korrekt und fachlich fundiert umgesetzt werden.

Inhalte

  • Heimaufenthaltsgesetz - HeimAufG
  • Beispiele physischer Freiheitsbeschränkungen – was ist zu tun?
  • Beispiele medikamentöser Freiheitsbeschränkung – was ist zu tun?
  • Welcher Dokumentationsbedarf besteht bei Einzeldosisverordnungen?

Ziele

  • Die Teilnehmer:innen erhalten Kenntnis über schonende Betreuungsmaßnahmen und/oder den rechtlich korrekt dokumentierten Einsatz von freiheitsbeschränkenden Maßnahmen im interdisziplinären Arbeitsfeld.

Zielgruppe

Ärztinnen/Ärzte, Angehörige der Gesundheits- und Krankenpflegeberufe: gehobener Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege gem. GuKG, Pflegefachassistenz gem. GuKG, Pflegeassistenz gem. GuKG

Arbeitsweise

Frontalvortrag im Plenum, Mind Map

Kursinformationen drucken Kostenpflichtig Buchen