Bleib dran! – Konsumierende Jugendliche in WGs

Rauchen, Snusen, Alkohol, Kiffen, MDMA …
Kinder und Jugendliche, die in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe leben, haben aufgrund ihrer bisherigen Lebenserfahrungen ein stark erhöhtes Risiko, psychoaktive Substanzen früh und oft auch riskant zu konsumieren. Der Konsum dieser Substanzen ist meist verboten und gesundheitsschädlich. Das bringt Mitarbeiter:innen in stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in ein Spannungsfeld.

Es ist ein Tag der Auseinandersetzung und des lustvollen Austausches – Bleiben Sie dran!

Inhalte

  • Persönliche Haltung zum Konsum legaler und illegaler psychoaktiver Substanzen
  • Risikoeinschätzung
  • Beleuchten bestehender Regelungen auf ihre Praxistauglichkeit
  • Inputs und Methoden, um mit Jugendlichen darüber ins Gespräch zu kommen.

Ziele

  • Mehr Sicherheit im Umgang mit konsumierenden Jugendlichen.

Zielgruppe

Mitarbeiter:innen der Kinder- und Jugendhilfe, Sozialpädagoginnen/-pädagogen, Pädagoginnen/Pädagogen, alle am Thema interessierte Personen

Kursinformationen drucken Kostenpflichtig Buchen