Veränderte Kindheit - Haben wir es noch im Blick?

Rasante Veränderung vs. entwicklungsbedingte Grundbedürfnisse von Kindern
Termin

23.10.2024

Unterrichtseinheiten: 8

Veranstaltungsort

Akademie de La Tour - Haus Philippus
Martin-Luther-Straße 13
9560 Feldkirchen

Anmeldeschluss

05. Oktober 2024

Seminarbeitrag

€ 253.- inkl. 10% USt.

Grundbedürfnisse von Kindern sind nahezu immer die SELBEN! Kindheit steht untrennbar in einer engen Verschränkung mit gesellschaftlichen und sozio-kulturellen Entwicklungen bzw. deren Veränderungen. Aber nicht alle technische Entwicklungen, Dynamisierungen der Arbeits- und Bildungswelt, Rollenveränderungen von Frauen und Männern, veränderte Freizeit- und Konsumangebote, Medienwelten, verschobene Leistungserwartungen, ... und dann noch COVID – 19… können von den grundsätzlichen Notwendigkeiten für ein altersgerechtes Entwickeln von Kindern hinwegtäuschen.

Die rasante Veränderung hat vielfach nichts mehr mit den Grundbedürfnissen von Kindern zu tun, um stabile und in sich verankerte Persönlichkeiten entwickeln zu können. Dafür soll in dieser Veranstaltung sensibilisiert werden. Das Ziel einer gelingenden Kindheit muss die Kompetenz zur Lebensbewältigung sein. Was braucht es dazu? Dies soll in dieser Veranstaltung wieder ins Bewusstsein gerückt werden, damit die Kinderbegleitung privat und in Institutionen die Zielrichtung nicht verliert

Inhalte

  • Kindheit erleben in der Familie, im Kindergarten - Gemeinsames, Trennendes, Herausforderungen und Kindheit in der Helikopterfamilie
  • Skills zur Lebensbewältigung
  • Verwöhnung - eine Falle für die Kinder
  • Begriff der "Partizipation von Kindern" beleuchten
  • Vorstellen des päd. Konzeptes "Jenaplan-Pädagogik" als reale Antwort

Ziele

  • Erarbeitung von Skills für die Kompetenzen einer gelingenden Lebensbewältigung für Kinder
  • Begriff "Lernen" von Kindern in die aktuelle Lebenswelt von Kindern stellen
  • Veränderungsaspekte von Kindheit: Sensibilität erzeugen, Gefahren aber auch Positives herausarbeiten
  • Erziehungs- und Verhaltenstendenzen von Eltern: Verwöhnung, Überbehütung, Überförderung ... und deren (Verhaltens-)Folgen bei Kindern herausarbeiten
  • Herausforderungen einer Eltern-Zusammenarbeit dazu festmachen
  • ehrliche Partizipationsmöglichkeiten für Kinder erarbeiten
  • Ganzheitliche Sensibilisierung für die Kindheit 21.Jhdt.

Zielgruppe

Alle Berufsgruppen, die mit Kindern arbeiten, Eltern, Interessierte

Arbeitsweise

Vorträge - Inputs,dazwischen Gruppendiskussionen, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeiten - Gruppenaustausch - workshops, Diskussionen im Plenum

Seminarzeiten

Tag 1
08:30 - 16:30 Uhr

Ihr:e Referent:in

Prof. Mag. Dr. Susanne Herker
iterin des Lehrganges für Jenaplan-Pädagogik an der KPH-Graz, Arbeitsschwerpunkte: Schulentwicklung, Reformpädagogik, Schulentwicklung
Fortbildungskatalog 2024
Das aktuelle Kursbuch