Was tun gegen Mobbing & Cybermobbing

Ist Mobbing bereits alltäglich und was kann man dagegen (vorher) tun? Wie sieht es mit digitalen Phänomenen aus?

Mobbing ist ein schon inflationär verwendetes Wort. Jeder Konflikt, jede Auseinandersetzung wird als Mobbing bezeichnet.

Wir wollen dieses Phänomen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und uns diesem nähern. Diese Blickwinkel beinhalten verschiedene Erscheinungsformen des Mobbings/Cybermobbings und vor allem - was kann man vorher tun, damit es gar nicht so weit kommen kann.

Inhalte

  • Mobbing, was ist das?
  • Unterformen des Mobbings
  • Cybermobbing und digitale Plattformen
  • Systematik und Dynamik des Mobbings
  • Prävention gegen Mobbing/Cybermobbing
  • Möglichkeiten und Methoden (zB NoBlameApproach)
  • Rechtliche Einordnung von Mobbing/Cybermobbing

Ziele

  • Die Teilnehmer:innen bekommen einen Überblick über das Phänomen Mobbing/Cybermobbing, in allen Facetten und Ausprägungen.
  • Vor allem die mannigfaltigen digitalen Möglichkeiten und Plattformen werden angesprochen.
  • Am Ende der beiden Tage sollte verstanden werden, was Mobbing/Cybermobbing ist, wie und wo es auftritt und was man vorab und im Falle von Mobbing machen kann.
  • Es gibt genügend Zeit für individuelle Fragen.

Zielgruppe

Pädagoginnen/Pädagogen, Mitarbeiter:innen in Jugendeinrichtungen, Sozialeinrichtungen, Vereinen mit Schwerpunkt Jugend, Eltern und alle am Thema interessierte Personen

Arbeitsweise

Vortrag, interaktives Arbeiten, Diskussion, Gruppenarbeit

Kursinformationen drucken Kostenpflichtig Buchen