Prävention von sexualisierter Gewalt

Grundlagen

Die Teilnehmer:innen erhalten grundlegendes Wissen über sexualisierte Gewalt.
Die Reflexion der eigenen Haltungen (Wo beginnen sexualisierte Übergriffe?) wird angeregt.

Mythen und Vorurteile (Täter sind psychopathische "Fremde", nur junge, aufreizend gekleidete Frauen werden "Opfer" usw.) werden aufgeklärt. Buben und Burschen als Betroffene von sexualisierter Gewalt sowie Mädchen und Frauen als Täterinnen werden thematisiert. Ein entsprechender Umgang mit Verdachts- und Vorfällen (Interventionsplan, Handlungsrichtlinien, Dokumentations- und Mitteilungspflichten) wird vermittelt.

Inhalte

  • Begriffserklärungen und Definition
  • Ausmaß und Häufigkeit
  • Aktuelle Statistiken - Zahlen, Daten und Fakten
  • Umgang mit Verdachtsfällen
  • Intervention

Zielgruppe

Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen, Pädagoginnen/Pädagogen, alle am Thema interessierten Personen

Kursinformationen drucken Kostenpflichtig Buchen