Persönlichkeit – vom Stil zur Störung

Diese Kombination aus Fortbildung und Selbsterfahrung lässt uns drei Tage lang eintauchen in das Fachthema „Persönlichkeit – Persönlichkeitsstörungen“.

TAG 1:
Der psychologisch-wissenschaftliche Blick
erklärt die Grundlagen, die Entstehung und Symptomatik von Persönlichkeit und in weiterer Folge die „schwierige Persönlichkeit“ als Kompensation belasteter Biografien und überfordernder (frühkindlicher) Erfahrungen.

TAG 2:
So sehen diese Menschen sich selbst – und in weiterer Folge „die Welt“: Ein Perspektivenwechsel gibt den Blick frei auf die dysfunktionalen Schemata, die ihr Selbstbild und ihre Kommunikationsmuster prägen und die vielfach inkompatibel sind mit der sogenannten „normalen Welt“.

TAG 3:
Selbsterfahrung: Im geschützten Rahmen des Workshops werden persönliche berufliche und eventuell auch private Erfahrungen und der eigene emotionale Zugang zum Thema „Menschen/Klientinnen/Klienten mit Persönlichkeitsstörungen“ reflektiert.

  • Was lösen sie in mir aus?
  • Welche triggern mich an?
  • Mit welchen kann ich gut arbeiten und welche bringen mich zum Rückzug oder sogar in die Wut?
  • Und zuletzt die Frage: Wie kann ich mit Freude und ehrlicher Wertschätzung mit ihnen umgehen und arbeiten?

Zielgruppe

Psychologinnen/Psychologen, Sozialpädagoginnen/-pädagogen, Pädagoginnen/Pädagogen, Fachkräfte aus dem Gesundheits- und Sozialbereich

Kursinformationen drucken Kostenpflichtig Buchen