Kontakte gestalten und positiv erleben

Förderung der sozialen Interaktionsfähigkeit

Soziales Lernen und soziale Entwicklung erfordern nicht nur die Anwesenheit eines Sozialpartners, sondern auch einen interaktiven Austausch. Die Fähigkeit, in Interaktion zu gehen und diese zu gestalten, ist für die Entwicklung sozialer Kompetenzen von größter Bedeutung. Daher stehen in diesem Kurs die sozial-interaktiven Fähigkeiten im Vordergrund, die in der Regel eine große Herausforderung für Personen auf dem Autismus-Spektrum darstellen. Ein Erhebungsbogen für interaktive Fähigkeiten (Social Skills Assessment), der im TEACCH® Programm entwickelt wurde, dient als Leitfaden zur Förderdiagnostik sowie als Bezugsrahmen zur Analyse sozialer Situationen.

Die Teilnehmenden werden in den Erhebungsbogen eingeführt, der unabhängig von Alter und Grad der Beeinträchtigung anwendbar ist. Die systematische Art und Weise, soziale Situationen und interaktives Verhalten zu betrachten, hilft, bereits vorhandene oder gerade erst entstehende Fähigkeiten zu erkennen. Sie trägt auch dazu bei, das Bewusstsein für die sozialen Anforderungen an die jeweiligen Interaktionspartner zu schärfen. Beide Aspekte müssen bei der Gestaltung sozialer Aktivitäten als Teil eines Trainings sozialer Fähigkeiten berücksichtigt werden.

Ziele

  • Die Teilnehmenden lernen, das Instrument anzuwenden und üben sich darin, Situationen, Aktivitäten und Materialien (neu) zu strukturieren, um soziale Interaktion auf verschiedenen Ebenen zu erleichtern.
  • Zudem stellen wir unser TEACCH-basiertes Konzept „SOKO-Autismus" vor, zur Gestaltung sozialer Kompetenzgruppen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Zielgruppe

Alle Personen, die Menschen mit Autismus begleiten und fördern

Kursinformationen drucken Kostenpflichtig Buchen