Diabetes

Entstehung - Formen - Therapie - Folgen

Der Pflegealltag beschert Angehörigen im Pflegeberuf immer wieder neue Herausforderungen. Überdurchschnittlich häufig steht die die Diagnose Diabetes im Hinter- oder Vordergrund. Menschen und deren soziales Umfeld mit Diabetes brauchen sowohl nach der Diagnosestellung Hilfe und Begleitung zur Bewältigung der Anforderungen und Ängsten, als auch im Laufe und später bei fortgeschrittener Diabetesdauer Unterstützung und Pflege.

Im Kontext eröffnen sich mit neuen Therapie- und Blutzuckermesssystemen immer mehr Möglichkeiten einer individuellen Therapieanpassung.
Mit dem aktuellen Überblick über das Wissen zum Thema Diabetes kann die Pflege mit sichererem Auftreten und Kompetenz einen wertvollen Beitrag in der Versorgung und Unterstützung der Menschen mit Diabetes leisten.

Inhalte

  • Einführung / Auffrischung in die Grundlagen der Physiologie und der Diabetologie
  • Besprechen der Formen, ihrer Genese und der Therapie
  • Insulintherapie und Einführung in die FIT
  • Spätfolgen und Begleitstörungen mit Praevention und Therapie
  • Einführung in die Psychischen Störungen bei Diabetes
  • Neues in der Diabetologie

Ziele

  • Verständnis für die Bedürfnisse der Menschen mit Diabetes
  • Sicherheit mit dem Umgang der Insulintherapie
  • Rechtzeitiges Erkennen der Spätfolgen
  • Grundkenntnisse der Speziellen Pflege von Menschen mit DM
  • Erkennen und Verstehen relevanter Therapieziele
  • und worauf besonders geachtet werden muss

Zielgruppe

Pflegeassistenten*innen, Pflegefachassistenten*innen, Angehörige aus der Berufsgruppe der Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege, Assistenten*innen aus Arztpraxen

Kursinformationen drucken Kostenpflichtig Buchen