Depressionen und Angst im Kindes- und Jugendalter

Dieses Seminar zielt darauf ab, Ängste und Depressionen von Kindern und Jugendlichen besser zu verstehen und dadurch mit Ängsten und Depressionen im Alltag besser umgehen zu können. Der Vortrag findet unter aktivem Einbezug der Teilnehmer:innen statt, wobei anschauliche Beispiele aus Alltag und klinischer Praxis besprochen werden. Fallvorstellungen der Teilnehmer:innen sind möglich.

Normale Trauer - verlängerte Trauerreaktion - depressive Störung
Normale Angst - erhöhte Ängstlichkeit - Angststörung
Doppelt belastet: wenn Angst und Depression gemeinsam auftreten
Umgang mit Suizidgedanken (Schwerpunkt Vor-und Volksschulalter)

Inhalte

  • Definition, Klassifikation, Häufigkeit
  • Klinische Symptome
  • Ursachen
  • Therapie und Verlauf
  • Was können Eltern, Pädagoginnen/Pädagogen und Therapeutinnen/Therapeuten tun

Ziele

  • Ängste und Depressionen von Kindern und Jugendlichen besser verstehen und dadurch mit Ängsten und Depressionen im Alltag besser umgehen

Zielgruppe

Pädagoginnen/Pädagogen, Therapeutinnen/Therapeuten, Psychologinnen/Psychologen, Sozialarbeiter:innen, sonstige Fachkräfte im Sozial - und Behindertenbereich

Arbeitsweise

Vortrag mit Workshopcharakter, neben einem theoretischen Teil werden klinische Beispiele besprochen, Fallvorstellungen der Teilnehmer:innen sind möglich

Kursinformationen drucken Kostenpflichtig Buchen